Schleppkurve XXM

    Schleppkurve XXM ist ein professionelles Tool für den Schleppkurvennachweis, baut auf die Variante Schleppkurve XXS auf und verfügt zusätzlich über 

    • Fahrzeugeditor zur Änderung bestehender und zur Definition eigener Fahrzeuge
    • Gespanne - das Zusammenstellen von Fahrzeugen und Anhängern, auch für den Werksverkehr 
    • Plausibilitätskontrolle der Fahrzeugkombination
    Schleppkurve - Fahrzeugsteuerung vorwärts mit Fahrzeugbezeichnung
    • Beladen aller Fahrzeuge mit ggf. auch überstehenden Lasten
    • Exportieren fremder Fahrzeugdaten anderer Anwender per Austauschpool im RZI Internetportal
    • Speichern der Simulation verschiedener Fahrvarianten

    Fahrzeugauswahl

    Das gewünschte Fahrzeug inklusive Anhänger wird aus einer Fahrzeugbibliothek ausgewählt, die die Standardfahrzeuge und die mit dem Fahrzeugeditor selbst definierten Fahrzeuge enthält. Dabei kann eine Maßstabseinstellung erfolgen.

    Die Daten bestehender Fahrzeuge lassen sich auch modifizieren und unter anderem Namen speichern.

    Fahrzeugbibliothek
    Fahrzeugbibliothek Anhänger

    Fahrzeugeditor

    Zum Anpassen und Definieren bestehender und eigener Fahrzeuge, wie Sonderfahrzeuge, Einzelfahrzeuge, Kombinationen von Zugfahrzeugen und Anhängern, steht ein komfortabler Fahrzeugeditor zur Verfügung. Dabei bestimmen Sie die einzelnen Bestandteile, etwa Zugfahrzeuge, Anhänger und Lasten und koppeln die einzelnen Komponenten, um Lastzüge, Sattelzüge oder Gelenkbusse nach eigenen Maßangaben zusammen zu stellen.

    Auf diese Weise setzen Sie problemlos auch Spezialfahrzeuge zusammen, die nur in Werkhöfen oder auf Baustellen verkehren.

    Bei Spezialfahrzeugen wird zur Verringerung des Flächenbedarfes bei Kurvenfahrt oft die Hinterachse gelenkt. Solche Lenkfunktionen lassen sich ebenfalls erstellen und Fahrzeugen zuordnen.

    Fahrzeugeditor - Gespanne
    Fahrzeugeditor - Parameter

    Plausibilitätskontrolle und Laden von Fahrzeugdaten

    Die Fahrzeugkombination wird auf ihre Plausibilität hin geprüft, fehlerhafter Eintrag und Fehlerbeschreibung werden angezeigt und lassen sich korrigieren.

    Ein bestehendes Fahrzeug lässt sich auch laden, um dessen Daten zu modifizieren und unter einem anderen Namen zu speichern.

    Lasten hinzufügen

    Eine Last ordnen Sie dem zuletzt hinzugefügten Fahrzeugteil zu. Wenn also Zugfahrzeug und Anhänger beladen werden sollen, nehmen Sie folgende Reihenfolge vor: Zugfahrzeug, Last für Zugfahrzeug, Anhänger, Last für Anhänger.

    Hinzufügen einer Last

    Simulationsvarianten speichern

    Wenn Sie eine Simulation abgeschlossen haben, lässt sich die aktuelle Variante mit allen dazugehörigen Daten speichern und anschließend wieder öffnen, z.B. mit der kompletten Simulation, der Fahrzeugparameter und der Zeichnung mit Leitkurve.