Schleppkurve XXS

    Schleppkurve XXS ist die einfache und preiswerte Lösung für alle Architekten. Das professionelle Tool für den Schleppkurvennachweis enthält

    • Schablonen zum Einpassen der Schleppkurven; Richtlinienkonform gemäß der Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehr (FGSV)
    • Simulation entlang einer Leitlinie - mit Führungspunkt innerhalb oder außerhalb des Fahrzeuges

    • Darstellung der Reifen des Fahrzeugs und Einblenden der Fahrzeugbeschriftung auf Wunsch
    • Vor- und Rück­wärtsfahrt ohne Leitlinie - das sogenannte Freihandfahren
    Schleppkurve unter BricsCAD: Darstellung der Flächen beim Abbiegen.

    Grundfunktionen

     Die Anwendung der Schleppkurven besteht aus den Grundfunktionen:

    • Schleppkurvenschablonen gemäß Richtlinien der FGSV
    • Simulation von Fahrbewegungen, entweder entlang einer Leitkurve, z.B. Achsen, Gehweg-Oberkanten oder über freie Cursorsteuerung (Maus, Tastatur) einschließlich Vor- und Rückwärtsfahrt
    Darstellung des Fahrzeugs mit Reifen und Bezeichnung.

    Schablonen

    Mit Schleppkurvenschablonen und der Anwendung unterschiedlicher Fahrkurven überprüfen Sie den Flächenbedarf.

    Mithilfe der Schablonen überprüfen Sie Abbiegevorgänge nach rechts und links. Zur Hervorhebung kritischer Bereiche lässt sich der ausgewählte Winkelbereich mit einer frei wählbaren Farbe hinterlegen.

    Ebenfalls sind die neueren „Bemessungsfahrzeuge und Schleppkurven zur Überprüfung der Befahrbarkeit von Verkehrsflächen“, Ausgabe 2001 enthalten.

    Auswahl Bemessungsfahrzeug
    Richtlinienkonform gemäß FGSV

    Simulation

    Das Programm bietet zusätzlich die Simulation der Fahrbewegung von Fahrzeugen entlang einer Leitkurve oder durch freie Cursorsteuerung an,  mit Untersuchung von Rangiervorgängen mit Vor- und Rückwärtsfahrt des Fahrzeuges, auch mit Anhänger.

    Es stehen zwei Leitkurvensteuerungen zur Auswahl:

    • Leitkurve, der das Fahrzeug optimal zu folgen versucht. Abweichungen werden nur durch den minimalen Wendekreisdurchmesser des Fahrzeuges bestimmt. Bei dieser Fahrweise bremsen und beschleunigen die Fahzeuge automatisch nach den im Fahrzeug hinterlegten Daten der maximalen Lenkgeschwindigkeit, Beschleunigung und Verzögerung.
    • Bei der fahrzeuggesteuerten Leitkurve wird die Fahrgeschwindigkeit beibehalten und nur die Lenkgeschwindigkeit beachtet, wodurch Aussagen über den Raumbedarf bei zügiger Fahrweise bzw. die möglichen Geschwindigkeiten bei gegebener Fahrkurve gewonnen werden können.
    Art der Simulation
    Parameter Simulation

    Fahrzeugauswahl

    Das gewünschte Fahrzeug inklusive Anhänger wird aus einer Fahrzeugbibliothek ausgewählt, die die Standardfahrzeuge und die mit dem Fahrzeugeditor selbst definierten Fahrzeuge enthält. Dabei kann eine Maßstabseinstellung erfolgen.

    Die Daten bestehender Fahrzeuge lassen sich auch modifizieren und unter anderem Namen speichern.

    Fahrzeugbibliothek
    Fahrzeugbibliothek Anhänger

    Fahrzeugsteuerung

    Mit den Tasten Auf / Ab wird die Fahrtrichtung (vorwärts- oder rückfahrtsfahren) eingestellt und je nach gewählter Fahrtrichtung beschleunigt bzw. abgebremst. Diese Funktionen können entweder mit der Maus über die Buttons oder mit den Cursortasten über die Tastatur aktiviert werden.

    Beschleunigungs- und Bremsvermögen sind für jedes Fahrzeug individuell einstellbar.

    Die Tasten Links / Rechts steuern das Fahrzeug in die entsprechende Richtung. Die minimale Zeit bis zum Volleinschlag der Lenkung wird beachtet Diese Funktionen können entweder mit der Maus über die Buttons oder mit den Cursortasten über die Tastatur aktiviert werden. Die Fahrtrichtung, die momentan gefahrene Geschwindigkeit und der Lenkeinschlag werden angezeigt:

    Fahrzeugsteuerung vorwärts
    Fahrzeugsteuerung rückwärts

    Führungspunkt

    Der Führungspunkt für das Fahrzeug ist frei wählbar – er kann auch außerhalb der eigentlichen Fahrzeugabmessungen liegen und auf diese Weise Zuschläge für Außenspiegel, Sicherheitsabstände etc. berücksichtigen.

    Als Ergebnis stehen je nach Auswahl die Fahrkurve mit Stationierung, der Weg des Führungspunktes mit Stationierung, die durch das Fahrzeug überstrichene Fläche mit Füllung, die Radspuren der einzelnen Achsen, Kollisionsbereiche und Geschwindigkeits-, Knickwinkel- und Lenkwinkelprotokolle zur Verfügung.

    Führungspunkt definieren

    Optionen

    Die Farben und Sichtbarkeit von Schablonen und Simulationen, wie Fahrkurven, Fahrspuren, Führungspunkt, Lasten und Kollisionspunkte, stellen Sie per Dialog ein.

    Beispielsweise zeigt Fahrkurve 1 den Flächenbedarf bei einer zügigen Fahrweise an. Die Fahrkurve 3 entspricht dem Mindestflächenbedarf bei langsamer Kurvenfahrt.

    Einstellungen zu Farben und Sichtbarkeit der Objekte