Nachricht

25. February 2011

Die Nase vorn - RZI Software Version 2011

In moderner 64-Bit Architektur und mit vielen innovativen Entwicklungen präsentiert die RZI Software GmbH ihre RZI Tiefbau Version 2011.

Sichtweiten

Sichtweiten für Hin- und Rückfahrt

Die neue Version ist für alle aktuellen AutoCAD 64-Bit Varianten und Microsoft 64-Bit Betriebssysteme, wie Windows 7, optimiert. Sie nutzt sämtliche Vorteile der 64-Bit Architektur und arbeitet bei grafischen Berechnungen und rechenintensiven Prozessen viel schneller als eine 32-Bit Version.

Vermesser werden sich über den neuen CSV-Konverter freuen, der auch Daten aus Topcon-Vermessungsgeräten ins RZI Format wandelt.

Auch für Straßenplaner bietet der Softwarehersteller aus Nürnberg Innovatives. Ein echtes Highlight ist die Berechnung der Sichtweiten in beiden Richtungen. Überhol- und Haltesichtweiten werden im Lageplan in und gegen die Stationierung in einem Berechnungslauf mit jeweils eigenen Layern visualisiert. Auch im Straßenlängsschnitt werden die Sichtweiten mit Hin- und Rückfahrt dargestellt.

Die Fortentwicklungen in der Gradientenkonstruktion und in der automatisch ablaufenden Gradientenberechnung nach Kuppen-, Wannenausrundungen und Steigungen lassen das Herz eines jeden Planers höher schlagen. Und die Berechnung mit Zeichnen des Längsschnitts dreier Fahrbahnränder und der Soll-Ist-Vergleich ist eine erhebliche Erleichterung bei der Decken-Neubau-Planung.

Kanalplaner erleichtern sich die Arbeit künftig mit erweiterten Features in der Kanalberechnung und in der Mengenermittlung ausgewählter Haltungen. Ergänzende Beschriftungen für Haltungen, Anschlusspunkte und Leitungen mit optionalem Transparentmodus sind weitere Besonderheiten.

Im Bereich Bauabrechnung (REB) stellt der Hersteller zusätzliche Berechnungsvarianten für die Massenermittlung vor. Außerdem lässt sich jeder Berechnungsvorgang als Vorlage speichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder verwenden.

Die RZI Software GmbH bietet mit ihrer fachlich ausgereiften Software unter Anwendung der 64-Bit-Technik einen echten Mehrwert für alle Phasen der Infrastrukturplanung.